Alle Beiträge von Marc

Sommercamps im Kohlheck

Wie im vergangenen Jahr bieten wir auch in den Sommerferien 2018 zwei Sommercamps für Kinder bis 15 Jahren an :  

  • 1. Sommercamp vom 25. Juni bis 29. Juni (erste Ferienwoche), 
  • 2. Sommercamp vom 30. Juli bis 3. August (letzte Ferienwoche)

Die Camps Sie werden geleitet von unseren Tennisassistenten. Sie beginnen montags bis freitags jeweils um 9:00 Uhr und enden um 15:00 Uhr (einstündige Mittagspause). Die Kosten der Mittagsverpflegung in unserem Clubrestaurant sind in der Teilnahmegebühr enthalten. Die Teilnahmegebühr für ein Sommercamp beträgt 120 €. Schläger und Bälle werden gestellt.

Teilnehmen können alle Kinder, die Spaß am Tennisspielen haben oder gewinnen wollen. Auch Anfänger sind willkommen. Mitgliedschaft im Verein ist nicht Voraussetzung zur Teilnahme.

Da das Interesse groß, die Anzahl der Plätze begrenzt ist und die Anmeldung dem Posteingang folgt, empfehlen wir frühzeitige Anmeldung unter info@kohlheck-tennis.de
Anmeldung ist bis spätestens  15. Juni möglich.

Deutschland spielt Tennis im Kohlheck 2018

Am 06. Mai 2018 hieß es im Kohlheck wieder einmal  „Deutschland spielt Tennis“. Zahlreiche Tennisfans nutzen deswegen die Gelegenheit, um die wunderschöne Tennisanlage des 1. SC Kohlheck am Ende des Langendellschlags einmal selber kennenzulernen. Unzählige Torten und das wunderbare Essen von Da Gino ließen aktive und passive Besucher den Besuch im Kohlheck genießen, zumal auch die Sonne immer mal wieder ein Blick auf den Kohlheck warf.  Auch die wunderbare Vereins-Athmosphäre in der Tennisabteilung des 1. SC Kohlheck wusste zahlreichen Gästen aller Altersklassen von Beginn an zu gefallen.  Da überrascht es wenig, dass viele Besucher des Aktionstages „Deutschland spielt Tennis“ nach der Veranstaltung mit einem Anmeldeformurmular nach Hause gingen.

Saisoneröffung 2018 mit über 40 Helfern

Seit Samstag, dem 21 April 2018, ist der Tennisplatz im Kohlheck endlich wieder für den Spielbetrieb freigegeben. Nach witterungsbedingten Verzögerungen konnte der Platz leider erst eine Woche später als geplant wieder eröffnet werden. Beim Arbeitseinsatz zur Eröffnung waren wie bereits in den Vorjahren viele freiwillige Helfer aktiv.  Dieses Jahr haben über 40 Mitglieder bei der Vorbereitung der Anlage mitgeholfen. In Eigenregie galt es, die Plätze für die Saison wieder fit zu machen. Die Netze wurden aufgehängt, Sonnenschirme und alle anderen Ausrüstungen wurden aus dem Winterquartier geholt. Natürlich war auch abseits der Plätze jede Menge zu tun. So musste die Terrasse in Schuss gebracht werden, Tische und Stühle wurden aufgebaut. Neu gestaltet wurde in diesem Jahr die Treppe zu Platz 3 und 4. Hier wurde die bereist leicht marode alte Treppe komplett erneuert.

Damen 30 und Damen 40 spielen auch 2018 in der Bezirksliga

Tennisdamen des 1. SC Kohlheck

Mit großem Optimismus gehen die beiden Damen-Teams des 1. SC Kohlheck in die Medenrunde 2018. Sowohl die Damen 30 als auch die Damen 40 treten auch dieses Jahr in der Bezirksliga an. Nachdem es bei den Damen 30 im Vorjahr nach zwei personellen Abgängen am Ende etwas knapp war, gehen die Kohlhecker Mädels dieses Jahr mit einem Neuzugang aus Australien an den Start. Maree Nicola soll in der Medenrunde 2018 die nötigen Punkte bringen, um eine Zitterpartie zu vermeiden. Die Begegnungen gegen Mannschaften wie den TC Eppstein und den STV Hochheim sind jedoch sicherlich kein Kinderspiel, aber mit dem richtigen Einsatz und einem kleinen bisschen Matchglück sollte alles nach Plan laufen.
Das Gleiche gilt auch für die Damen 40 Mannschaft des 1. SC Kohlheck. Auch hier ist der Klassenerhalt in der Bezirksliga das klare Ziel der Mädels um Jadranka Bauer. In der aktuellen Medenrunde möchten die Damen 40 ihr Vorjahresergebnis von drei Siegen und zwei Unentschieden natürlich überbieten. Nach Platz 4 im Vorjahr wird in der Saison 2018 ein Platz unter den Top 3 angestrebt. Natürlich wartet aber auch auf die Kohlhecker Mädels kein Zuckerschlecken. Das macht bereits ein Blick auf die starken Meldelisten der Konkurrenz deutlich. Neben dem 1. SC Kohlheck kämpfen mit dem TC am Bingert und dem VfR Wiesbaden zwei weitere Teams aus der hessischen Landeshauptstadt um Spiele, Punkte und Sätze in der Bezirksliga.

Herren 50-Teams des 1. SC Kohlheck treten gemeinsam in der Bezirksoberliga an

Nach der überaus erfolgreichen Medenrunde 2017, in der der beiden Teams der Herren 50 die Saison als Aufsteiger aus der der Bezirksliga beenden konnten, wird es in der Medenrunde 2018 ernst für die 50er. In der Bezirksoberliga warten auf die Kohlhecker nun Gegener von einem anderen Kaliber. So gilt es unter anderem gegen den TC Neu-Anspach und die Drittvertretung des TC Niedernhausen zu punkten. Eine ganz besondere Herausforderung liegt zudem darin, dass beide Herrenteams in der gleichen Gruppen antreten müssen. Auf vereinsinterne Geschenke darf dennoch sicherlich niemand hoffen, haben doch beide Teams den Klassenerhalt als Ziel ausgerufen.
Spannende Begegnungen warten mit Sicherheit auch auf die Herren 40 des 1. SC Kohlheck. Die 40er treten, nachdem im Vorjahr knapp der Aufstieg verpasst wurde, erneut in der Kreisliga A an. Auch dort wird die Medenrunde 2018 mit Sicherheit kein Spaziergang. Denn mit der Zweitvertretung von Blau-Weiß Wiesbaden und dem TC am Bingert werden sicherlich noch mindestens zwei weitere Teams den Aufstieg in die Bezirksliga anpeilen. Nachdem jedoch bereits in der Winterrunde in Nieder-Olm heftig Spielpraxis gesammelt wurde, sind die Herren 40 für die Saison 2018 auf jeden Fall gut aufgestellt. Ebenfalls in der Kreisliga A geht die Herrenmannschaft des 1. SC Kohlheck an den Start. Nach den schwierigen Vorjahren durften sich die Herren im vergangenen Jahr über zwei Siege – und dem Beweis, dass es sportlich aufwärts geht – freuen. In der Medenrunde 2018 wird die junge Truppe zudem von Spielertrainer Jens Röder unterstützt. Damit sollte die sportliche Entwicklung beim 1. SC Kohlheck auf jeden Fall weiter gehen.

Julian Veßhoff gewinnt Vereinsmeistermeisterschaft 2017

Julian Veßhoff ist der neue Vereinsmeister des 1. SC Kohlheck. Der erst 13-jährige Youngster setzte sich im Endspiel knapp mit 6:4 und 7:5 gegen Marc Veßhoff durch, der sich damit erneut – wie bereits im Vorjahr – mit dem zweiten Platz zufrieden geben musste. In dem spannenden Final-Match zeigte Julian Veßhoff in beiden Sätze die besseren Nerven, konnte jeweils einen Rückstand noch aufholen und machte die entscheidenden Punkte zum jeweiligen Satzgewinn. Dabei sah es vor allen Dingen in zweiten Satz nicht gut aus. Doch auch ein 0:3 Rückstand konnte Julian Veßhoff nicht aus der Fassung bringen. Bereits in der Vorrunde ließ der spätere Vereinsmeister nichts anbrennen und gewann seine Gruppe souverän. Im Viertelfinale konnte ihn auch Gerhard Rydzy nicht aufhalten, obwohl der Routinier sich tapfer wehrte und sein bestes Tennis zeigte. Im Halbfinale profitierte Julian Veßhoff von der verletzungsbedingten Aufgabe von Mark Priesteroth.
Den dritten Patz belegte nach einer starken Vorrunde und einem Sieg über Erik Bernhardt im Viertelfinale völlig verdient Thomas Hund. Der Ranglisten-Erste des 1. SC Kohlheck hatte seine Vorrundengruppe souverän gewonnen und musste sich erst in der Vorschlussrunde knapp dem späteren Vizemeister Marc Veßhoff geschlagen geben.

Wolfgang Steyer gewinnt das letzte Schleifchenturnier 2017

Unter reger Beteiligung fand am 01.Oktober auf der Tennisanlage am Ende des Langendellschlags das letzte Schleifchenturnier des Jahres statt. Über 20 Teilnehmer spielten im bewährten Modus um Preise und Punkte. Wieder einmal galt es, in gemischten Doppeln mit Partnern wechselnder Spielstärke konstant gute Leistungen zu zeigen – und natürlich jede Menge Spaß zu haben. Nach vier spannenden Runden hatte sich Wolfgang Steyer an die Spitze des Feldes gesetzt. Der Routinier warf seine ganze Erfahrung in die Waagschale und überzeugte mit Technik, Ruhe und flexibler Spielweise. Zur Belohnung darf der Gewinner des Schleifchenturnieres nun einen ganzen Tag das Wellness-Programm des Novotels in Mainz genießen. Den zweiten Platz auf dem Siegertreppchen belegte Christina Montero, die damit beweisen konnte, dass die Tennis-Assistenten des 1. SC Kohlheck den Umgang mit dem Tennisschläger nicht nur im Training beherrschen. Ein Restaurantgutschein für unsere Vereinsgaststätte „Da Gino“ war der Lohn für Christinas sportlichen Einsatz. Über den dritten Platz und neue Bälle durfte sich schließlich Jadranka Bauer freuen.
Der sonnige Herbstag im Kohlheck fand schließlich mit einer zünftigen Feier einen würdigen Ausklang.

Herren 50 des 1.SC Kohlheck steigen in die Bezirksoberliga auf

 

 

Über ein sehr erfolgreiches Jahr 2017 durften sich die Herren 50 I des 1. SC Kohlheck freuen. Nach einen starken Medenrunde beendeten die Kohlhecker Oldies die Saison als Tabellenführer. Mit einer Bilanz vom 13:1 Punkten stiegen die Herren 50 I somit souverän in die Bezirksoberliga auf. Dort werden sie in dieser Saison auf die eigene Zweitvertretung treffen. Obwohl sich die Herren 50 II am Ende der Medenrunde dem TFC Echzell geschlagen geben musste und somit nach einer sehr guten Saison in der Bezirksliga nur auf dem zweiten Platz der Tabelle landete, konnte die Zweitvertretung der Herren 50 über einen Nachrückerplatz den Aufstieg in die Bezirksoberliga realisieren. Ebenfalls zufrieden mit dem Verlauf der Medenrunde zeigte sich nach drei Siegen und zwei Unentschieden die Herren-40-Mannschaft des 1. SC Kohlheck. Zwar sprang am Ende nur der dritte Platz in der Kreisliga A für die Herren 40 heraus, doch vom zweiten Platz trennten das Team lediglich zwei Matchpunkte. Um den Aufstieg konnte die Herren 40 in diesem Jahr leider nicht mitspielen, da die Mannschaft von Eintracht Wiesbaden einfach eine Klasse für sich war und die Medenrunde ungeschlagen beendete. Ebenfalls in der Kreisliga A ging die Herrenmannschaft des 1. SC Kohlheck an den Start. Nach den schwierigen Vorjahren durften sich die Herren in diesem Jahr über zwei Siege – und dem Beweis, dass es sportlich aufwärts geht – freuen.

Damen-Teams sichern sich den Klassenerhalt in der Bezirksliga

 

Damenmannschaft 1. SC Kohlheck

Gelungener Saisonabschluss für die Kohlhecker Damen. Sowohl die Damen 30 als auch die Damen 40 konnten sich in der Medenrunde 2017 über den Klassenerhalt in der Bezirkliga freuen. Bei den Damen 40 stand nach sieben Spielen ein positives Punktekonto in der Tabelle. Mit drei gewonnen Spielen und zwei Unentschieden sprang am Ende ein guter Mittelfeldplatz für die SC-Mädels heraus. Lediglich das knapp schlechtere Satzverhältnis im Vergleich zum TC Friedberg trennte die Damen 40 von Platz 3. Mehr zittern mussten hingegen die Damen 30. Nach dem Abgang von zwei Stammspielerinnen gestaltete sich der Saisonverlauf erwartet schwierig. Doch die Kohlhecker Mädels zeigten Nerven und Talent auf dem Tenniscourt. So konnten am Ende die Damen des TC Rockenberg auf Distanz gehalten werden. Und auch die anderen Begegnungen konnten meist bis zum letzten Doppel offen gestaltet werden. Der verdiente Klassenerhalt war schließlich das Ergebnis einer spannenden Medenrunde.

Tennis-Sommercamps 2017 beim 1. SC Kohlheck

Auch in diesem Sommer wurde auf der Tennisanlage am Ende des Langendellschlag wieder eifrig Tennis gepielt. Wie bereits in den vergangen Jahren veranstaltete der 1. SC Kohlheck wieder in der Ferien Sommercamps für tennisbegeisterte Kids bis 15 Jahre. In diesem Jahr nahmen an beiden Camps insgesamt 39 Kinder teil. In der ersten und in der letzten Woche der schulfreien Zeit gab es für die Teilnehmer wieder intensive Tenniseinheiten. Zusätzlich standen natürlich auch andere Sportarten und abwechslungsreiche Spiele rund um Tennis auf der Tagesordnung. Die Tennisassistenten des 1. SC Kohlheck sorgten dabei natürlich dafür, dass neben dem sportlichen Training auch der Spaß nicht zu kurz kam. Larissa Pauli, Antje Verheyen und Jan Bauer garantierten beim ersten Camp für jede Menge Gaudi rund um das Spiel mit dem Tennisball. In der letzten Ferienwoche standen Cassandra Pauli, Katharina Debus und Marvin Mathy als Übungsleiter und Entertainer auf dem Court. Da sowohl Schläger als auch Bälle gestellt wurden, konnten neben den erfahrenen Tenniskindern auch begeisterte Anfänger bei den Tenniscamps des 1. SC Kohlheck teilnehmen. Da Gino – unser beliebtes Clubrestaurant – versorgte die jungen Sportler während der beiden Trainingswochen mit leckeren Gerichten aus der eigenen Küche und stellten so neben dem sportlichen Spaß auch die kulinarischen Gaumenfreuden sicher.

 

Finkenweg 1 – 65199 Wiesbaden – info@kohlheck-tennis.de